< Regionales Netzwerktreffen Dresden / Bautzen: Reger Austausch im bekannten Elbschloss
Montag, 09. April 2018

Dentallabor Gibisch, Regionalpartner des Zahnärztinnen Netzwerks, freut sich über die erfolgreiche Teilnahme bei der Erstsemestereinführung der Fachschaft Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität in München

Ziel des Zahnärztinnen Netzwerkes ist es nicht nur die Zahnärztinnen in ihrer unternehmerischen Kompetenz zu stärken, sondern auch Zahnmedizinstudentinnen frühzeitig beratend zur Seite zu stehen und sie mit Hilfe von Mentorinnen- und Hospitationsprogrammen frühzeitig zu fördern. 

Daher ist es nicht verwunderlich, dass die studentische Fort- und Weiterbildung ein Herzensprojekt des Zahnärztinnen Netzwerk Regionalpartners Dentallabor Gibisch ist und sie aufgrund dessen am 05. April erneut bei der Einführungsveranstaltung für die Erstsemester dabei waren.

Manuela Harzig und Dana Axmann, regionale Ansprechpartnerinnen vom Dentallabor Gibisch, freuen sich immer wieder über das rege Interesse der Zahnmedizinstudentinnen am Zahnärztinnen Netzwerk und dem daraus resultierenden gemeinsamen Austausch. Die Themen unternehmerische Fortbildungen, Praktikumsplatzsuche, Bewerbungen schreiben und das Finden von Assistenzstellen stießen auch in diesem Jahr erneut auf großes Interesse. Den Zahnmedizinstudentinnen gefiel vor allem, dass ihnen das Zahnärztinnen Netzwerk, u. a. mit seiner Stellen- und Praxisbörse, der Praktikumsbörse, dem Mentorinnen-Programm und dem Hospitationsprogramm, hilfreich zur Seite stehen kann. 

Über das am Ende der Einführungsveranstaltungalljährlich stattfindende gemeinsame Weißwurstessen der Fachschaft Zahnmedizin und das anschließende Get-together bei Henry Schein, freuten sich Manuela Harzig und Dana Axmann, vom Dentallabor Gibisch, wieder besonders. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Thomas Ranftl von Henry Schein und Corina Siegl von der Fachschaft der Zahnmedizin für die hervorragende Zusammenarbeit.