Blog

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

02. Mai 2017 | 11:52 Uhr | Judith Müller

Zahnästhetik: Chancen auf höhere Einnahmen nutzen

Bei der Abrechnung kosmetischer und ästhetischer Leistungen sollten Zahnärzte auf wichtige Details achten. Wie sie zum Beispiel das Kassenrecht verlassen und welche Leistungen umsatzsteuerpflichtig sind, erklärt Judith Müller, Abrechnungsexpertin des zahnärztlichen Honorarzentrums büdingendent....

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

18. April 2017 | 11:03 Uhr | Dr. Daniela Kasih

Praktischer Fall: Teure Fortbildung

Der Sachverhalt war simpel: Praxisinhaberin und angestellte Zahnärztin schlossen einen Arbeitsvertrag. Ohne anwaltliche Beratung schrieb die Praxisinhaberin in den Vertrag „Die Praxisinhaberin trägt die Kosten des Studienganges Master of Science Kieferorthopädie“. Die Kosten für den Studiengang betrugen 20.000,00 €. Die angestellte Zahnärztin begann ihre Fortbildung und wurde nach wenigen Monaten schwanger. ...

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

05. April 2017 | 09:54 Uhr | Cosima Menzefricke

Events in der Zahnarztpraxis: Wieso, weshalb und wie...?

Regelmäßige Events in Zahnarztpraxen, können ein großer Mehrwert sein, wenn es um Patientenbindung und Patientengewinnung geht. Es reicht, lediglich ein bis zwei Mal pro Jahr, zu einer Art „Tag der offenen Tür“ einzuladen. Sie werden feststellen, dass dies zu einem Ritual werden kann, auf das sich Ihre Patienten freuen werden! Denn: hier können Sie als Zahnarzt/Zahnärztin in privatem Rahmen wahrgenommen werden. Das lieben Patienten und Sie können durch persönliche Gespräche, die nichts mit Ihrem Beruf zu tun haben, enorme Bindungen zu den Patienten aufbauen.

Nichts ist leichter als...

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

21. März 2017 | 09:00 Uhr | Dr. Sandra Vogt

jameda, Segen und Fluch?

Wie zufrieden sind Patienten mit ihren Fachärzten in Deutschland? Vor kurzer Zeit wurde das aktuelle Patientenbarometer 02/2016 von jameda veröffentlicht, das zu dem Ergebnis kam, dass die Befragten mit ihren Zahnärzten bundesweit am zufriedensten sind, gefolgt von den Urologen und Allgemeinmedizinern. 

Doch gibt es auch eine hohe Anzahl von Arztbewertungen in allen Fachbereichen, die deutlich unter dem Durchschnitt liegen....

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

09. März 2017 | 12:46 Uhr | Gabriele Bengel

Private Zahnzusatzversicherungen: so helfen Sie Ihren Patienten mit minimalem Aufwand

Gesetzlich Versicherte haben es schwer, eine passende Zahnzusatzversicherung zu finden. Inzwischen gibt es rund 200 verschiedene Zahntarife am Markt. Die Bandbreite reicht von „100% für Regelversorgung“, „Verdopplung Festzuschuss“ bis zu „100% Erstattung für privatärztlich verrechnete Kosten“. Viele Patienten hoffen in ihrer Ratlosigkeit auf die Hilfe der Zahnarztpraxis. Doch so vorteilhaft privat Zusatzversicherte für Ihre Praxis auch sind – Sie selbst sollten sich nicht durch Versicherungsbedingungen quälen. Dazu gibt es Fachleute, die sich speziell auf Zahnzusatzversicherungen spezialisiert haben...

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

22. Februar 2017 | 15:48 Uhr | Jessika Rösler

Gutes Personal braucht gute Führung

Employer-Branding

Seit den letzten Jahren vollzieht sich im Bereich Personalmanagement ein Paradigmenwechsel von großen Ausmaßen. Praxisorganisation und -philosophie waren bisher von hierarchischen Eigenschaften geprägt, die den Mitarbeiter als funktionierenden Faktor definierten. Den Führungsstil kennzeichneten Anordnungen an den Mitarbeiter als ausführendes Organ. Der Paradigmenwechsel führt vom autoritären zum kooperativen Führungsstil mit neuen Führungstechniken.

Die Konsequenzen für die Praxen haben sich in den Jahren daher deutlich gezeigt.  Employer-Branding ist der neu „in“-Begriff in der Personalmanagementszene. Die Praxis ist heute der Bewerber um die besten Mitarbeiter. Er muss sein Arbeitgeberimage verbessern und Anreize schaffen, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu platzieren und sich darüber hinaus von den Wettbewerbern auf dem Arbeitsmarkt abzuheben.

Was bieten innovative Arbeitgeber ihren Mitarbeitern?

Erfolgreiche und mitarbeiterorientierte Praxen sind sich der sozialen Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern vollauf bewusst. Sie fördern beispielsweise die Balance zwischen Arbeit und Privatleben – mit flexiblen Arbeitszeiten, herausfordernden Verantwortungsbereichen oder Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Darüber hinaus haben mitarbeiterorientierte Praxen Förderprogramme für Mitarbeiter mit Nachwuchs, machen Angebote zur Gesundheitsprävention z.B. Massagen am Arbeitsplatz oder das Mittagessen wird von der Praxis bezuschusst und noch vieles mehr.

In mitarbeiterorientierten Praxen wird von oben nach unten und von unten nach oben gelebt. Die Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen, sich mit der Praxis identifizieren und das auch anderen gegenüber ausstrahlen. Und das gelingt nur, wenn sie auch mitreden und mitgestalten können.

Zum Autor:

Jessika Rösler ist Expertin im Zahnärztinnen Netzwerk und Unternehmensberaterin, Personal- und Businesscoach für Heilberufe.

Maßnahmen materieller Art wie Bonussysteme, Arbeitszeitgestaltung, Freizeit etc. wird nur eine kurzfristige Anreizfunktion zugeschrieben.

Management by Objektives

In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen informieren erfolgreiche Führungskräfte ihre Mitarbeiter über die Vision und Ziele, die sie in ihren Praxen haben. So sorgen sie dafür, dass ihre Mitarbeiter sich mit den Praxiszielen identifizieren können und aktiv an deren Erreichung arbeiten können. Einzelne Teilziele werden dann mit den Mitarbeitern gemeinsam erarbeitet oder eigenständig von den Mitarbeitern aus den Praxiszielen und ihren jeweiligen Kompetenzbereichen abgeleitet. Die Führungskraft beschränkt sich weitgehend auf die Zielvorgaben und deren Überprüfung. Nicht der Weg sondern das Erreichen der gesetzten Ziele wird kontrolliert und kontrollierbar ist nur, was einmal in einem Plan festgelegt wurde. Kontrolle, die auf Vertrauen basiert und gleichzeitig Risiko minimiert, erfolgt in regelmäßigen Feedbackgesprächen, wo gemeinsam Zwischenergebnisse, Teilzeile und Abweichungen überprüft und abgestimmt werden. Übermäßige Kontrolle, die auf Grund fehlenden Vertrauens ausgeübt wird, erschwert dem Mitarbeiter, selbst Verantwortung zu übernehmen und erzeugt Druck, Demotivation und Stagnation.

Mitarbeiterorientierte Personalführung ist schwer aber nicht unmöglich!

Und gerade in Zeiten großer Veränderung in Individualität, Motivation, Work-Life-Balance und Privatleben fordert Mitarbeiterführung mehr heraus denn je. 

Nicht nur Geld und Karriere sind es, die Mitarbeiter an eine Praxis binden. Wo kann ich am besten lernen? Wo wird meine Entwicklung optimal gefördert? Wo erhalte ich Anerkennung für meine Arbeit? Wo kann ich mitgestalten? Wo stimmt das Corporate Image? Wo stimmt die Mitarbeiterführung? Wo finde ich Sinn in der Aufgabe? Solche und ähnliche Fragen entscheiden über Attraktivität eines Arbeitsplatzes und einer Praxis. 

Auch...

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

07. Februar 2017 | 11:54 Uhr | Anke Handrock

Finden Sie mit Ihrem Team den richtigen Flow

Gute Zahnmedizin geht nur mit einem guten Praxisteam. Und ein Team braucht verantwortungsbewusste Führung. Aber Verbesserungsmöglichkeiten schlummern überall. Wie die Positive Psychologie helfen kann, Ihr Team fokussierter, zufriedener und leistungsstärker zu machen....

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

24. Januar 2017 | 15:14 Uhr | Josephine Boche

Empfehlungsmarketing 2.0 – warum Facebook genau das richtige für Zahnarztpraxen ist.

Ja, Facebook polarisiert. Aber: Man kommt kaum dran vorbei. Und gerade als Zahnarztpraxis sollte man Facebook auf keinen Fall meiden. Weshalb?!

Weil man als Praxis am besten dort in Erscheinung tritt, wo man seine (potentiellen) Patienten auch trifft – und das ist unbestritten auf Facebook. Denn die Hälfte aller Internetnutzer in Deutschland – immerhin 28 Millionen Menschen – sind bei DEM sozialen Netzwerk schlechthin angemeldet ...

Beitrag lesen

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

10. Januar 2017 | 15:28 Uhr | Nicole Gerwert

Perspektivenwechsel – Praxisübergabe

Sich in die Perspektive des Gegenübers zu versetzen ist eine Stärke, die Ihnen sowohl bei der Existenzgründung, wie auch bei der Praxisabgabe befähigt das passende Puzzlestück zu finden.

Harte Faktoren wie der Standort, die Umsatzzahlen, die Größe der Praxisräumlichkeiten, die Anzahl der Behandlungsstühle, das Alter des Mobiliars oder ein eingespieltes Praxisteam bilden nüchtern betrachtet die Auswahlkriterien für Ihr Gegenüber.  Effektiv, sind dies jedoch Ihre Alleinstellungsmerkmale....

Beitrag lesen

Kategorie: " Networking "

19. Dezember 2016 | 11:00 Uhr | Martina Weber

Mit bewegten Bildern im Gedächtnis bleiben

Es ist eine Binsenweisheit, und kann doch nicht oft genug wiederholt werden: Für einen guten ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Patienten auf der Suche nach einem neuen Zahnarzt entscheiden oft innerhalb weniger Augenblicke, ob sie die Homepage einer Praxis eingehender studieren oder sich skeptisch zur nächsten Seite klicken.

Wie präsentieren Sie als Zahnärztin also sich und Ihre Praxis so, dass Patienten neugierig auf Ihre Leistungen werden, unmittelbar Vertrauen in Ihre Kompetenz aufbauen und sich zu einer baldigen Terminvereinbarung eingeladen fühlen – und das in möglichst kurzer Zeit?...

Beitrag lesen