Blog

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

02. Mai 2014 | 16:10 Uhr | Christina Hofmeister

Was kostet die Vermarktung einer Zahnarztpraxis?

Die Frage nach den Kosten einer Vermarktung für eine Zahnarztpraxis ist nie einfach zu beantworten. Ich gebe Ihnen zunächst 3 Antwortmöglichkeiten. Wählen Sie doch zu Beginn eine aus und überprüfen Sie dann, ob Ihre Antwort am Ende mit den neuen Informationen zusammenpasst. 

 

 

A) ab 500€

B) Ab 5.000€

C) Ab 0€

Die Antworten sind natürlich etwas "ironisch". Was genau eine Praxisvermarktung kostet, kann man so nicht sagen, das kommt auf die Praxis und die Praxissituation, Ziele & Co. an. Dennoch bin ich immer dafür zu sagen, dass die Vermarktung bei 0€ losgeht. C) wäre also die richtige Antwort.

Es beginnt nämlich mit Freundlichkeit, Kompetenz, Empfehlungen, Patientenumgang, Praxisführung, Teamarbeit & Co. und das alles kostet erstmal nichts. Abgesehen von Schulungen in den Bereichen, falls man Hilfe benötigt. Selbstverständlich ist jeder Praxis eine professionelle Vermarktung zu empfehlen und somit auch eine gewisse Summe dafür zu investieren. Das ist wie gesagt umsatz-, ziel- und situationsabhängig. 

Eine Standard-Vermarktung einer Durchschnittspraxis, die noch keinerlei Werbetätigkeiten macht und "normale" Ziele hat, kann man zwischen 5.000 und 10.000€ ansiedeln. Das hängt unabdingbar von den Zielen und der aktuellen Situation der Praxis ab. Es geht nicht darum möglichst viel Geld auszugeben und damit einen möglichst hohen Werbedruck auszuüben. Recht hat, wer seine Ziele erreicht! Und dafür sind oftmals kleinere Stellschrauben zu drehen, als gedacht. Die Basis für eine kostenoptimale, rentable Vermarktung ist immer ein durchdachtes Konzept, welches die aktuelle Stellung der Praxis analysiert (z.B. durch Praxis-Live-Checks oder Patienten- und Mitarbeiter-Umfragen) und Ziele sowie Maßnahmen zu deren Erreichung festgelegt. Ist der Schritt geschafft, geht es an die Umsetzung. 

Die richtige Vermarktung beginnt bei der "Standard-Praxis" bei 0€ und reicht bis in 5-stellige Bereiche. Viele der sog. "no-budget Tipps" bringen schon große Erfolge mit sich: es geht nicht darum das größte Werbebudget zu haben, sondern das Beste aus seinem Budget herauszuholen!

Vermarktung bedeutet für mich eigentlich "vom Teppichboden, über die Website, Workshops, SEO, Corporate Design bis hin zum Reputationsmanagement..." Sprechen Sie mich gerne an, ich berate Sie gerne ausführlich und stelle ein entsprechendes, individuelles Angebot zusammen. 

Christina Hofmeister

360Grad Praxismarketing

www.360grad-praxismarketing.de