Blog

Kategorie: " Rahmenbedingungen "

24. Oktober 2012 | 15:05 Uhr | Claudia Huhn

Verdienen Frauen weniger als Männer?

Am 23. März 2012 war Equal-Pay-Day. Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 23 % weniger für die gleiche Aufgabe, als ihre männlichen Kollegen. Stellt sich die Frage

 ist das innerhalb der Zahnärzteschaft auch so? Verdient eine Zahnärztin 23 % weniger als ihr männlicher Kollege?

Vergleicht man niedergelassene Zahnärztinnen mit niedergelassenen Zahnärzten, so ist die Frage nicht ganz so leicht zu beantworten, als bei angestellten Mitarbeitern. Denn hier ergibt sich der Verdienst aus vielen Faktoren: Lage der Praxis, Größe der Praxis, Anzahl der Patienten, Privatumsatz zu Kassenumsatz, nur um einige wenige zu nennen. 

Damit könnten wir die Frage als nicht beantwortbar zu den Akten legen. Vielleicht wäre dies zu kurz gesprungen. Interessant bleibt der Aspekt, wie groß der Anteil der Behandlerin bzw. des Behandlers am Ergebnis der Praxis ist. Wie viel Einfluß hat also die Persönlichkeit der Behandlerin auf den Verdienst der Praxis? Und ist es hier von Nachteil, wenn man eine Frau ist?

Als Unternehmerin haben die Zahnärztinnen ihren Verdienst selbst in der Hand. Nehmen wir an, sie würden tatsächlich weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen, bei gleichen Rahmenbedingungen, dann schließt sich die Suche nach den Gründen an. 

Nachfolgend einige Aussagen, die ich zu diesem Thema gesammelt habe:

1. Frauen sehen das Glas eher als halb leer an, denn als halb voll

2. Frauen fordern weniger als Männer

3. Frauen sind zu sozial, sie würden am liebsten alles verschenken 

4. Frauen kennen ihren Wert nicht 

Vermutlich treffen diese Pauschalaussagen genauso oft auf Männer, wie auf Frauen zu. Trotzdem könnte es doch Sinn machen, in sich selbst zu hören, wie das eigene ICH auf diese Aussagen reagiert. Könnte ein Quentchen Wahrheit dran sein und wenn ja, was kann ich tun, um diesen für mich hinderlichen Glaubenssatz zu überwinden. Und hier kommen wir auch zu des Pudels Kern: Glaubenssätze entscheiden maßgeblich über den Erfolg oder Mißerfolg eines Menschen. Überwiegen hinderliche Glaubenssätze zu einem bestimmten Thema, zum Beispiel: Geld verdienen, so kann man dies im Ergebnis sehen, genau so umgekehrt. 

Am Ende ist klar, jeder Mensch, ob weiblich oder männlich, ist für das erreichte Ergebnis selbst verantwortlich. Nirgendwo ist festgelegt, daß Frauen weniger verdienen müssen als Männer. Vielmehr glaube ich, daß Frauen von Natur aus viele Fähigkeiten mitbringen, die bestens dafür geeignet sind, Erfolg zu produzieren. Frau muß sie nur nutzen. 

Und deshalb: Viel Spaß beim weiblichen Erfolg.